„Bon courage!“ – „Mach’s gut!“ als Wunsch an jemanden, der geht. „Bon courage!“ – „Na dann viel Erfolg!“ als Wunsch an jemanden, der vor einer scheinbar aussichtslosen Aufgabe steht. Das eine gesprochen am Grab eines Menschen, das andere zu seinem Partner, der nun ohne ihn leben muss. Die Performance schafft Klangskulpturen, die das Spannungsfeld von Kommen und Gehen, Werden und Vergehen, von Leben und Tod durch das Eröffnen von Assoziationsräumen thematisieren. Performance für zwei Tänzerinnen und drei Musiker auf dem Tempelhofer Feld, Eingang 6b, Nähe Rübezahlgarten (Oder-/Allerstraße).
„Bon courage!“ - „Take Care“, as a wish to someone who is going by. „Bon courage!“ - „Good luck!“, as a desire to someone who is facing a seemingly hopeless task. The one spoken at the grave of a man, the other to his partner who has to live without him now. The performance creates soundsculptures which explore the tension between becoming and going by, between life and death. Performance for two dancers and three musicians on the association room Tempelhof Feld , entrance 6b (Allerstraße), near Rübezahlgarten
Festival Event
Veranstaltungsort und Zeit: 
SCHI-15
Oderstr. / Allerstr.
Auf dem Tempelhofer Feld vis à vis Eingang 6b
Sat 14:00 to 14:30