Von der ersten Sichtung an hatte ich dieses intensive und seltsame Gefühl, in die persönliche und fast zu intime Korrespondenz eines Fremden zu blicken. Hier erkenne ich dieses Russland wieder, wie ich es dir immer zeigen wollte. Keine dieser Postkartenansichten, aber auch keine der Fotografien einer Post-Kommunistischen Apokalypse, wie es von Teilen der westlichen Öffentlichkeit scheinbar bevorzugt wird. Die Bilder sind verstörend, aber aus irgendeinem Grund kann ich ein Gefühl der Liebe in ihnen spüren und auch – das ist das Seltsamste an allem - eine Menge Hoffnung!
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
FLU-10
Karl-Marx-Str.
66
Aufzug Parkdeck P5
Fr 19:00 bis 23:00
FLU-10
Karl-Marx-Str.
66
Aufzug Parkdeck P5
Sa 10:00 bis 23:00
FLU-10
Karl-Marx-Str.
66
Aufzug Parkdeck P5
So 10:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):