Mit 21 Jahren plötzlich zum Krüppel geworden und seither geblieben … Trotzdem: Wieder aufgestanden. Mit Mrs. Liebreiz. Mit Herrn Etwas. Bühnen unsicher machend! Über die Ereignisse habe ich in den "Krüppelmemoiren" geschrieben. Die zweite Auflage davon 2011. Sie sollen aufzeigen, wie's wirklich ist. Denn: Einige Menschen haben vielleicht schon resigniert. Aber: Perspektive? Schon möglich! Möglich sind auch politische Horror-(Fantasie-)Behindertengeschichten - mit pantomimischen und schauspielerischen und auditiven Einflüssen. Mit Andrea Mohr: Ex-Drogendealerin, Ex-Nutte, saß in Australien im Knast. Tja, früher waren wir jung und schön, jetzt sind wir nur noch "und".
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
PAS-07
Richardstr.
2
Fr 19:30 bis 22:00
PAS-17
Briesestr.
1
Sa 13:00 bis 15:00