Read Ink ist ein Inklusionsprojekt mit dem Bedürfnis, verschiedene künstlerische Bereiche miteinander in Verbindung zu bringen. Es handelt sich um einen Übertragungsprozess: Bildende Kunst wird in Tanz übersetzt, tänzerische Bewegungen wiederum in Musik. Die Basis dieses Experiments sind abstrakte Gemälde/Tuschezeichnungen, mit denen sich jeweils ein Tänzer/eine Tänzerin in einem intensiven Prozess auseinandersetzt. Sie bilden den Ausgangspunkt der Bewegungsrecherche und geben den TänzerInnen (sowohl körperlich Behinderten als auch Nichtbehinderten) die Chance, sich von ihren üblichen Bewegungsmustern zu lösen und zu einem neuen, sehr viel individuelleren Vokabular zu finden.
Read Ink is an inclusion project aiming at combining different art genres. It is a fusion process: Visual arts translated into dance, dance translated into music. The starting point of this experiment are abstract paintings and ink drawings, which serve as inspiration for the dancers' research on movements. In doing so, the dancers (physically disabled and not-disabled alike) have the chance to free themselves from their usual patterns of movement and create a new, much more individual style.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
KÖ-08
Schierker Str.
8
neben der Galerie im Körnerpark
Fr 20:00 bis 21:00
KÖ-08
Schierker Str.
8
neben der Galerie im Körnerpark
Sa 15:00 bis 16:00
KÖ-08
Schierker Str.
8
neben der Galerie im Körnerpark
Sa 17:00 bis 18:00