Whose Kingdom? Als Ausgangspunkt wird eine fiktive Reise beleuchtet. Aufgezeigt werden dazu die einzelnen Stationen mit Fragmenten aus dem industriellen und kulturellen städtischen Raum - unbrauchbar gewordene Kauf-Reste aus dem Konglomerat kommerziellen Stadtlebens, der Werbung und des Konsums. Ferner verweist die Ausgangssituation mit der Verwendung einer heterogenen Masse von vielfachen Komponenten, wie Zeichnungen, Installationen und Soundformen auf einen Traum oder Rausch - und bewirkt eine Transformation des urbanen Lebens, und lässt uns dieses Leben als Imaginarium der Kunst sehen. (Martin Sieron, Robert Ludwig, Robert Lakomczyk)
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
REU-15
Hobrechtstr.
66
Fr 19:00 bis 22:00
REU-15
Hobrechtstr.
66
Sa 15:00 bis 21:00
REU-15
Hobrechtstr.
66
So 16:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):