In der Stadt Aachen kommen minderjährige Flüchtlinge besonders vermehrt an. Hintergrund: In Deutschland werden allein angereiste minderjährige Flüchtlinge rechtlich als Waisenkinder behandelt und dürfen somit nicht die Stadt verlassen, in der sie aufgegriffen wurden. Im letzten Jahr sind so viele junge Menschen angekommen, dass alle Heime der Grenzstadt überfüllt sind. Aus dieser Not heraus bringt die Stadt viele der Jugendlichen in Hotels unter. Die Fotografen Sebastian Cunitz und Julius Matuschik besuchten eines dieser Hotels, zum einen um diesen besonderen Mikrokosmos zu dokumentieren. Zum anderen um die Begriffe Gastfreundschaft und Willkommenskultur zu hinterfragen.
In the city of Aachen, minor refugees arrive in large numbers. In Germany minor refugees are not allowed to leave the city in that they were documented first. So they are treated like orphans by german law. All the orphanages in the city got overcrowded since 2013. That’s why the new arriving minor refugees are accommodated in regular hotels. The photographers Sebastian Cunitz and Julius Matuschik visited one of those hotels and documented this particular “microcosm”. Furthermore the photographers wanted to inquire the term of “hospitality” and if there is a “welcoming culture”.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
FLU-19
Neckarstr.
2
Fr 19:00 bis 23:00
FLU-19
Neckarstr.
2
Sa 12:00 bis 23:00
FLU-19
Neckarstr.
2
So 12:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):