Die Theaterschule-Rixdorf präsentiert "Mutters Courage" von G. Tabori. Das Theaterstück erzählt eindrucksvoll die wahre Geschichte, wie Taboris Mutter die Deportation von Budapest nach Auschwitz 1944 durch Zufall und Courage überlebt hat und als Einzige lebend zurück nach Budapest kam. Die zwei Amateurschauspieler Anke Carraro-Walter und Sven Sprenger übernehmen alle Rollen. Regie & Coaching: Hardy Kistner. (www.theaterschule-rixdorf.com) Die Aufführungen finden im "Abschiedsraum" von Kutschen Schöne statt. Parallel läuft die Ausstellung „Ausgestoßen und verfolgt“ über die jüdische Bevölkerung während des Nationalsozialismus in Neukölln (Mobiles Museum Neukölln). Öffnungszeit: 2 Stunden vor jeder Aufführung.
The "Theaterschule-Rixdorf" presents the play „My Mother's Courage" by G. Tabori. In an impressive way the play tells the true story of Tabori's mother who survived the deportation from Budapest to Auschwitz in 1944 with help of chance and courage, returned back to Budapest. The two amateur actors Anke C. Walter & Sven Sprenger are students at the TSR, play all the characters. Director & coaching: Hardy Kistner. (www.theaterschule-rixdorf.com) The four performances during the festival all take place in the impressive setting of the "Abschiedsraum“ of Kutschen Schöne, with an accompanying exhibition on the topic of „Stolpersteine“ in Neukölln. The play is performed in German language.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
RIC-11
Richarplatz
18
Fuhrunternehmen
Fr 20:00 bis 21:15
RIC-11
Richarplatz
18
Fuhrunternehmen
Sa 17:00 bis 18:15
RIC-11
Richarplatz
18
Fuhrunternehmen
Sa 20:00 bis 21:15
RIC-11
Richarplatz
18
Fuhrunternehmen
So 17:00 bis 18:15
Künstlerprofil(e):