Studierende des Masterstudiengangs Sound Studies, Universität der Künste Berlin, zeigen Klanginstallationen und Videoarbeiten, die mit zeitlichen Prozessen im Medium des Klangs operieren. Die vergehende Zeit, die in unterschiedlichen (Klang-)Materialien erfahrbar wird, generiert innerhalb der „48 Stunden Neukölln“ verschiedene Klangprozesse. Die vergehende Zeit erzeugt aber auch andere Reaktionen: Sie provoziert Neugier oder Angst, verführt zum Risiko oder zur Courage. Die Ausstellungsbesucher sind eingeladen, die verschiedenen Konstellationen von Klang, Zeit und Gefühl zu erkunden. Ergänzend geplant sind Führungen durch die Ausstellung und Gespräche mit den Künstlern.
Students undertaking the master’s program Sound Studies, at the Universität der Künste, Berlin, will present sound installations and video works that utilise time based processes within the medium of sound. The passing of time will be made tangible through the execution of various sound processes within the duration of 48 Stunden Neukölln. As time passes, reactions such as curiosity or fear, closely connected to risk or courage are also provoked. Visitors are invited to explore the varying configurations of sound, time and emotion.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
PAS-16
Karl-Marx -Straße
131
Fr 19:00 bis Sa 02:00
PAS-16
Karl-Marx -Straße
131
Sa 10:00 bis So 02:00
PAS-16
Karl-Marx -Straße
131
So 10:00 bis 19:00