Ein Projekt der Theatergruppe von Anna-Katharina Schröder Beziehungskrisen, Räumungsklagen und andere Katastrophen: Vier junge Berliner verlassen fluchtartig ihre Wohnungen. Zugebaut von Immobilienfürsten, zugemüllt von den privaten Problemen ihrer Bewohner und zertrampelt von immer mehr Menschen, schreit die Stadtgöttin nach Rache. Wie eine Furie tobt und wütet sie über den Stadtleuten. Panik? Ruhe bewahren, nicht stehen bleiben, hier gibt es nichts zu sehen! Text & Regie: Anna-Katharina Schröder Dramaturgie: Stephanie Richter mit: Lisa Conrad, Alexandra Krüger, Magdalena Thalmann, Jack Jalloh u.a. gefördert vom Berliner Projektfonds Kulturelle Bildung
Junges Kunstfestival
Veranstaltungsort und Zeit: 
SCHI-18
Hermannstr.
79-83
Zugang über Grüner Weg
Sa 16:00 bis 16:45
SCHI-18
Hermannstr.
79-83
Zugang über Grüner Weg
Sa 18:15 bis 19:00
SCHI-18
Hermannstr.
79-83
Zugang über Grüner Weg
So 18:00 bis 18:45
Künstlerprofil(e):