Fünf Künstler/innen, die mit Einsatz der ganzen Person arbeiten und dabei willentlich an physische oder psychische Grenzen treten, gilt die Ausstellung des Kunstverein Neuköllns. Mit Performances und künstlerischen Aktionen, welche während des Festivals 48 Stunden Neukölln stattfinden oder als eigenständige Arbeit dokumentiert sind, erzeugen sie geradezu mythische Bilder, deren starke visuelle Kraft immer aus extremen körperlichen Handlungen und Erfahrungen resultiert. Mit einem Spiel aus Assoziation und Irritation kommentieren sie politische, soziale, kulturelle, religiöse oder persönliche Situationen und Verhältnisse.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
KÖ-04
Thomasstr.
27
Fr 19:00 bis Sa 00:00
KÖ-04
Thomasstr.
27
Sa 14:00 bis So 00:00
KÖ-04
Thomasstr.
27
So 14:00 bis 19:00