Die Ausstellung ist ein kunstpsychologisches Laboratorium. Mit Fotografien, die Gleichgewichtssinn und Raumerfassungsvermögen testen, mit destruktiven und destruierenden Objekten, die Labilität und Orientierungslosigkeit suggerieren, wird der Betrachter optisch und haptisch mit Wahrnehmungsfragen konfrontiert, die sich mit Gefahr und Abenteuerlust beschäftigen. Angewandte Wagnisforschung als Kunsterlebnis. Es wird die Bereitschaft gefordert, sich auf ein Spiel mit dem Risiko einzulassen, sich aber auch der Möglichkeit des Scheiterns, der Blamage, der Lächerlichkeit – oder bloß dem Unvorhergesehenen auszusetzen.
The exhibition is a laboratory in art and psychology. Photography is testing the sense of balance and the ability to grasp space. Destructive and destructing objects suggest lability and disorientation. They confront the viewer visually and haptically with questions of perception concerning danger and adventure. Applied risk research as an experience in art. Not only willingness to engage with game and risk will be demanded, but to expose oneself to the possibility of failure, disgrace, ridiculousness – or just the unforeseen.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
REU-06
Pflügerstr.
70
Laden/EG
Fr 19:00 bis 22:00
REU-06
Pflügerstr.
70
Laden/EG
Sa 14:00 bis 20:00
REU-06
Pflügerstr.
70
Laden/EG
So 14:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):