Christina bekam eine Abmahnung. Sie ist Künstlerin und arbeitete in ihrer Wohnung, so wie 40% aller Künstlerinnen und Künstler in Berlin. Jahrzehnte war alles gut. Normalerweise sind Vermieter froh über pünktlich zahlende MieterInnen und bis Mitte 2010 wurde sie auch durch ihre künstlerische Arbeit als Bereicherung im Haus angesehen. KünstlerInnen erhalten einen WBS für 2 Zimmer damit sie auch unter wirtschaftlich schwierigen Umständen angemessen arbeiten können. ABGEMAHNT von Christina Paetsch und Stefan Fahrnländer zeigt Porträts einer Künstlerin und beschreibt in einer Zeitung auf satirische Weise das skrupellose Vorgehen eines Vermieters.
Christina received a written warning. She's an artist who works in her flat, just many other artists do in Berlin. For decades, everything went well. Normally, landlords are grateful to have tenants who pay their rent on time. Until the middle of 2010, her art-making was looked upon favourably, as gracing the building. Artists can receive social housing legibility status for 2 rooms so they can work in recognition of the difficult economic conditions they already have to negotiate. WARNING by Christina Paetsch and Stefan Fahrnländer consists of portraits and describes, satirically, her landlord's unscrupulous behaviour in the form of a newspaper article.
Festivalbeitrag
Courage.Zentrale
Veranstaltungsort und Zeit: 
FLU-10
Karl-Marx-Str.
66
1. Obergeschoss
Fr 19:00 bis 22:00
FLU-10
Karl-Marx-Str.
66
1. Obergeschoss
Sa 10:00 bis 22:00
FLU-10
Karl-Marx-Str.
66
1. Obergeschoss
So 12:00 bis 19:00
Künstlerprofil(e):