13 SeniorInnen beschäftigen sich in ihren alten Schlager-Lieblingsmelodien engagiert mit der eigenen Migrationsgeschichte. Denn Migration findet nicht nur zwischen Ländern, sondern auch im eigenen Land statt und erfordert eine beherzte Auseinandersetzung mit Problemen, die sich einem entgegenstellen. Krieg, Armut, politische Verfolgung oder sogar sexuelle Diskriminierung fordern immer wieder unerschrockenes Handeln, um sich nicht von Konventionen und herrschenden Denkstrukturen einschüchtern zu lassen. Um sich diesen Konflikten und Problemen zu stellen, sich gegen Repressionen und Schicksalsschläge zu wehren, benötigt man das Prinzip Hoffnung, heldenhafte Zuversicht und Zivilcourage.
"Die Sultaninen" tell us through old songs how they started their way and managed to cope with life, with bravery, and Brechtian courage.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
KÖ-12
Schierkerstr.
53
Sa 15:00 bis 16:30