Nach dem großen Erfolg von „JoJo – eine visuelle Explosion“ ist „Der glückliche Hans“ die nächste Produktion einer VideoTanzPerformance aus dem Polymedialen Ponyhof: Scheinbar naiv stellt Hans fest, dass ihn seine angehäuften Güter zur erdrückenden Last geworden sind. Er beginnt, sich davon zu befreien, um die Schwere des Habens gegen die Leichtigkeit des Seins einzutauschen. Angelehnt an das Grimmsche Märchen „Hans im Glück“ will die Performance dazu anregen, über das stetig steigende materielle Haben-Wollen -Und-Noch-Mehr-Haben-Wollen zu sinnieren und sich eine Form des Glücks vorzustellen, die ohne viel Besitz auskommt. Sind wir mutig, wenn wir verzichten oder gefährden wir dann die Wirtschaft?
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
PAS-14
Kienitzer Str.
11
Fr 22:00 bis 22:30
PAS-14
Kienitzer Str.
11
Sa 22:00 bis 22:30
Künstlerprofil(e):