In der Performance "Clash" geht es um das Aufeinanderprallen von verschiedenen Energien und deren Ausdrucksform, dargestellt von einer Gruppe von ImprovisationstänzerInnen. Eine Begegnung zwischen Menschen erfordert Mut, die Überwindung von Ängsten und die Beteiligten gehen stets verändert aus dieser hervor. Gegensätze prallen aufeinander und erzeugen Neues. So wie Elementarteilchen beim Zusammenstoß eine gewaltige Energie erzeugen können, so werden auch bei zwischenmenschlichen Begegnungen Energien freigesetzt, die ein kreatives Potential in sich tragen. Dieses zu nutzen erfordert Mut und die Bereitschaft, sich auf das Gegenüber einzulassen. Wird die Angst vor dem Fremden überwunden, ist Wandlung möglich.
The performance shows how different energies clash and what can happen if it's transfered into dance and improvisation. Encounting people requires courage as well as surrending fears. It changes those people involved. Antagonisms crash into each other and create something new. Such as elementary particles generate a huge amount of energy when they collide, also human relations bear a great potential of energy and creativity. It needs courage to interact. If you face the fear of the unknown, change is possible.
Festivalbeitrag
Veranstaltungsort und Zeit: 
PAS-07
Richardstr.
2
Sa 19:30 bis 20:00
KÖ-08
Schierker Str.
8
neben der Galerie im Körnerpark
Sa 21:00 bis 21:30
Künstlerprofil(e):